Tipps bei Schimmelpilzallergie

Schimmelpilzsporen können über die Atemluft oder die Nahrung in den Körper gelangen und bei Allergikern eine überschießende Immunreaktion auslösen. Niesanfälle, tränende und juckende Augen, Fließschnupfen oder auch Hustenattacken sind meist die Folgen. Worauf wir häufig vergessen: Die Sporen kommen sowohl in Innenräumen als auch in der freien Natur vor.

Schimmelpilz Quelle: iStock.com/wabeno - Copyright: Scientific DX GmbH, 2018

6 Empfehlungen:

  • Lüften Sie Innenräume oft und gründlich.
  • Entfernen Sie Luftbefeuchter.
  • Lassen Sie Wasserschäden so schnell wie möglich reparieren.
  • Warten Sie Ihre Klimaanlage regelmäßig.
  • Verzichten Sie auf Zimmerpflanzen.
  • Entleeren Sie Abfalleimer häufig.
Stethoskop

Medizinisch geprüft

Dieser Artikel wurde von Mag. Nora Zulehner, PhD auf seine medizinische Richtigkeit geprüft.

Hinweis: Beachten Sie bitte, dass diese Tipps kein Ersatz für eine medizinische Diagnose bzw. tiefgehende Beratung durch einen Arzt sind. Sollten Sie daher anhaltend unter Symptomen leiden, sich unwohl fühlen oder medizinische Fragen haben, wenden Sie sich bitte an eine Ärztin oder einen Arzt.

Österreich Österreich | Deutsch © 2020 Scientific DX GmbH
Wir verwenden Cookies, um grundlegende Funktionen dieser Website zu ermöglichen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies für Analysen und Besucherstatistiken, die aber nicht zwingend für Ihre Benutzung der Website erforderlich sind. Mehr erfahren.