Nachbericht: Allergie – Wenn der Körper überreagiert

Wie entstehen Allergien und was passiert dabei im Körper? Der 7. März stand ganz im Zeichen der Allergie und ihrer korrekten Diagnose. 

Zusammen mit igevia veranstaltete die Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze den Themenabend „Allergien – wenn der Körper überreagiert“. Prof. Dr. Karl-Christian Bergmann (Deutsche Pollenstiftung), Prof. Barbara Bohle (MedUni Wien) sowie Nora Zulehner, PhD (igevia) teilten ihr umfangreiches Wissen 

Einfluss der Genetik

Etwa ein Drittel der Österreicher leidet an Allergien. Nur wenn wir richtig diagnostizieren, können wir der Situation Herr werden“ ist Prof. Bergmann überzeugt und betonte die Wichtigkeit der Früherkennung. Neben den Umweltfaktoren spielt aber auch die Genetik eine wichtige Rolle. Wenn beide Eltern Allergiker sind, dann steigt die Wahrscheinlichkeit auf bis zu 80%, dass auch das Kind eine Allergie entwickelt. 

Allergie oder Unverträglichkeit?

Prof. Bohle widmete sich diesem wesentlichen Unterschied und räumte mit Irrtümern der Testung auf. Ihr Fazit: Nur eine IgE-basierter Allergietest führt zu richtigen Ergebnissen. 

Alle Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier!

Posted by Nicole Dopler on 3/14/2019

This site uses cookies and external services to enhance the user experience and performance. More information .