pharmatime: Selbsttests im Wohnzimmer

„pharmatime“, Österreichs unabhängiges Apothekermagazin, berichtet in seiner aktuellen Ausgabe 4/2021 umfassend über die drei igeva-Tests zu Allergien, Stoffwechsel und Darmflora.

pharmatime Quelle: pharmatime 4/2021, Copyright: Scientific DX 2021

Autor: Dr. Stefan Galoppi

Selbsttests im Wohnzimmer

Das österreichische Start-up igevia verspricht fundierte und verständliche Laborergebnisse zu den Themen Allergie, Stoffwechsel und Darmflora. Apotheker sind als Partner willkommen.

Menschen testen zu Hause in aller Ruhe und in vertrauter Umgebung ihren Gesundheitszustand; ein hochqualifiziertes Labor wertet die Proben nach modernsten Methoden aus; am Ende bekommen die Anwender einen leicht verständlichen Ergebnisbericht mit konkreten Handlungsempfehlungen – das ist die Grundidee des österreichischen Start-up-Unternehmens igevia. 2018 gegründet, hat es mittlerweile drei Produkte auf den Markt gebracht: einen Allergietest, einen Stoffwechseltest und einen Darmfloratest (s. Kasten).

Antworten für die Gesundheit

„Uns geht es darum, den Kundinnen und Kunden klare Antworten zu geben. Sie sollen die Testergebnisse verstehen und ihre Gesundheit selbst besser managen können“, erklärt Geschäftsführer Mag. Dominik Flener im Gespräch mit pharmatime. Der 40-Jährige, der auch ein Beratungsunternehmen für die Pharma-Branche führt, hat in Wien Wirtschaftspädagogik studiert und von jeher großes Interesse an den Themen Wissensvermittlung und Erwachsenenbildung.

2018 begeisterte sich Flener für die Möglichkeiten des vom Wiener Unternehmen MADx entwickelten Allergie-Chips, der mit Hilfe von fluoreszenz-markierten Antikörpern Allergien aufdeckt. Der Mann mit dem Gründerinstinkt wollte dieses Angebot möglichst niederschwellig gestalten und vielen Menschen zugänglich machen. Das war die Geburtsstunde von igevia.

Modernste Test-Technologie

Das Start-up mit seinen vier Mitarbeitern stellt die Tests nicht selbst her. Es eröffnet aber den Zugang zu modernster Technologie, organisiert die Logistik und kümmert sich um die verständliche Vermittlung der Ergebnisse. „Wir ermöglichen ein besseres Verständnis für medizinische Prozesse.“ Die Partner-Labore sind in Wien und in Deutschland beheimatet. „Es ging nie darum, Arzt, Apotheker oder das Labor zu ersetzen, sondern den Kundinnen und Kunden den Weg ins Labor zu ersparen“, erklärt Flener. „Unser Angebot ist eine Ergänzung für Menschen, die sich keine Zeit für einen Laborbesuch nehmen wollen oder können oder die weit vom nächsten spezialisierten Labor entfernt wohnen.“

COVID-Krise als Impuls

Die COVID-19-Krise gibt dem igevia-Geschäftsmodell neue Impulse: Immer mehr Menschen lassen sich Produkte gerne nach Hause liefern; Selbsttestungen gehören mittlerweile zum Alltag; das Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung ist deutlich gestiegen. Flener sieht da in der Zukunft noch großes Potenzial. In der Pandemie ist der Online-Anteil von igevia von 60% auf 80% gestiegen. Trotzdem sucht Flener weiter die Partnerschaft mit den niedergelassenen Ärzten und Apothekern und freut sich über jede Anfrage aus diesen Berufsgruppen. „Ob unsere Test online oder bei Partnern gekauft werden, ist für uns gleich gut“, sagt der igevia-Geschäftsführer. Vor allem in der älteren Bevölkerungsgruppe gebe es noch viele Menschen, die nicht gerne online einkaufen und lieber auf die fundierte Beratung und Begleitung von Ärzten und Apothekern zurückgreifen.

„Chance für Apotheker“

„Gerade für Apotheker sind unsere Tests eine große Chance, ihre Beratungskompetenz auszubauen. Sie bekommen dadurch auf einfachem Weg detaillierte Laborergebnisse und können den Patientinnen und Patienten präzise Empfehlungen geben“, erläutert Flener. „Das stärkt auch die Kundenbindung.“ Dieses Angebot sei vor allem für Apotheken interessant, die genügend Zeit und Personal für ausführliche Beratungen haben oder die am Land, weitab von anderen Gesundheitsdienstleistern, angesiedelt sind.

Apotheken, die igevia-Tests verkaufen oder auf ihren Webseiten erfolgreich vermitteln, profitieren einerseits von Einkaufsvorteilen und in der Folge von Kundinnen und Kunden, die sie auf ihrem Therapieweg begleiten können. „Wenn jemand zum Beispiel gesund abnehmen will und unseren Stoffwechseltest macht, erfährt er, wie seine genetische Veranlagung die Verwertung von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten beeinflusst“, erklärt Flener. „Daraus ergeben sich konkrete Verhaltensempfehlungen und viele Anknüpfungspunkte für fundierte Beratung in der Apotheke.“

Wenn bei den Selbsttests Anwendungsfehler passieren, ist igevia sehr kulant: „Wir garantieren, dass man die Tests zu Hause problemlos durchführen kann. Wenn doch einmal etwas schiefgeht, bekommen die Kunden einen neuen Test zur Verfügung gestellt.“ Auch die Gebrauchsanweisungen würden immer wieder aufgrund von Kunden-Feedback überarbeitet, um sie noch einfacher und verständlicher zu gestalten. An einer Zusammenarbeit interessierte Apotheken finden weiterführende Informationen auf www.igevia.com/partner/apotheken.

Zukunftsideen

An neuen Ideen mangelt es dem igevia-Gründer nicht. So sollen Menschen, die gesund abnehmen wollen, ab diesem Sommer Trainingseinheiten mit ehemaligen Olympiateilnehmern angeboten werden, sowohl digital als auch direkt am Sportplatz. Im Bereich Frauengesundheit ist ein Test für das vaginale Mikrobiom in Vorbereitung. Ambitionierte Hobbysportler sollen bald überprüfen können, welcher Sportler-Typ sie sind und welche Bewegungsarten ihnen entgegenkommen. „Für die Patientinnen und Patienten ist es ein Stück Emanzipation und Selbstermächtigung, wenn sie ihren Körper und ihren Gesundheitszustand besser verstehen lernen. Und dazu leisten wir einen Beitrag“, sagt Dominik Flener und man spürt die Mission des Erwachsenenbildners.

igevia-Produkte

Test-Kits Quelle: Scientific DX 2021, Copyright: Scientific DX 2021

igevia-Allergietest

Rund ein Drittel aller Österreicher leidet unter Allergien. Sie gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen und beeinträchtigen oft die Lebensqualität. Vielen Betroffenen ist jedoch nicht bewusst, dass bestimmte Symptome auf eine Allergie hinweisen. Beim igevia-Allergietest handelt es sich um einen Bluttest. Der Anwender entnimmt mit Hilfe eines professionellen Test-Kits ca. zehn Tropfen Blut (0,5 ml) aus der Fingerkuppe und sendet sie kostenlos in der mitgelieferten Box an das Partnerlabor. Dort wird das Serum auf das Vorhandensein von allergenspezifischen Immunglobulin-E-Antikörpern für 285 Allergene untersucht. Sie spielen bei der Entstehung von Typ-I-Allergien (Sofortreaktionen) eine entscheidende Rolle. Aus dem Ergebnis werden konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Zum igevia-Allergietest

igevia-Darmfloratest

Dauerhafte Beschwerden wie Durchfall, Verstopfung, Blähungen oder Völlegefühl können auf eine aus dem Gleichgewicht geratene Darmflora hinweisen und zu chronischen Beschwerden und ernsthaften Erkrankungen führen. Beim igevia-Darmfloratest führen die Anwender mit dem Test-Kit eine einfache Stuhlprobenabnahme durch und senden diese an das Partnerlabor. Anhand der DNA der Darmbakterien werden Veränderungen und ein mögliches Ungleichgewicht des Darm-Mikrobioms analysiert. Das Ergebnis enthält Aussagen zum Gesundheitszustand des Darms und eine Einschätzung für das Risiko bestimmter Erkrankungen. Auf dieser Basis werden individuelle Ernährungstipps sowie Empfehlungen für Nahrungsergänzungsmittel erstellt.

Zum igevia-Darmfloratest

igevia-Stoffwechseltest

Die genetische Veranlagung jedes Menschen hat einen wesentlichen Einfluss auf seinen Stoffwechsel. Die Art, wie der Körper Kohlenhydrate, Proteine und Fette verwertet, spielt eine bedeutende Rolle beim Abnehmen. Es ist daher hilfreich, Ernährung und sportliche Aktivitäten auf den jeweiligen Stoffwechseltyp abzustimmen. Beim igevia-Stoffwechseltest handelt es sich um einen DNA-Test. Der Anwender führt eine Minute lang einen Mundschleimhautabstrich mit Tupfern im Test-Kit durch und sendet diese an das Partnerlabor. Dort werden 23 verschiedene Single Nukleotid Polymorphismen (SNP) in 19 Genen analysiert, die für die Ermittlung des Stoffwechseltyps relevant sind und Aufschluss über die Neigung zu Übergewicht, Jo-Jo-Effekt und Heißhunger geben. Auf dieser Basis werden individuelle Ernährungs- und Sportempfehlungen erstellt.

Zum igevia-Stoffwechseltest
Zur Blog-Übersicht

Quelle:

  • pharmatime, Ausgabe 4/2021
Deutschland Deutschland | Deutsch © 2021 Scientific DX GmbH