Aufwind: Die Gräser blühen

Aufwind, das Magazin der Österreichischen Lungenunion (ÖLU) berichtet darüber, dass die Pollensaison in die nächste Runde geht und wie igevia Allergikern helfen kann.

Frau in Wiese Quelle: Maryna Kovalchuk/Shutterstock.com - Copyright: Scientific DX GmbH, 2019

Die Pollensaison geht in die nächste Runde: Die Gräser blühen

Redaktion: Aufwind

Die Pollenzeit setzt sich mit der Blüte der Gräser fort und macht Allergikern das Leben schwer.

Etwa zwei Drittel der Pollenallergiker reagieren mit Symptomen. Wer den Auslöser seiner Beschwerden kennt, ist klar im Vorteil – denn „je besser man seine Allergie kennt, umso weniger leidet man darunter“, weiß der Allergologe und Vorsitzende des deutschen Polleninformationsdienstes Prof. Dr. Karl-Christian Bergmann. Nur dann können stark belastete Orte vermieden oder die richtige Therapie geplant werden.

igevia ist ein österreichisches Healthtech-Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, Allergietestung einfacher zu machen. Dabei nutzt igevia die innovative Technologie „ALEX – Allergy Explorer“. Es handelt sich um modernste Komponenten- Diagnostik, die eine kleine Menge Blut auf 273 Allergene (Aktualisierung im März 2020: 285 Allergene) analysiert und damit alle gängigen Allergenquellen abdeckt. Die Blutabnahme kann bequem zuhause oder vom Arzt durchgeführt werden und ist an keine Terminvereinbarungen und Wartezeiten in Labors gebunden!

Quelle:

  • Aufwind 3/19
Österreich Österreich | Deutsch © 2020 Scientific DX GmbH
Wir verwenden Cookies, um grundlegende Funktionen dieser Website zu ermöglichen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies für Analysen und Besucherstatistiken, die aber nicht zwingend für Ihre Benutzung der Website erforderlich sind. Mehr erfahren.